Klima- und Lüftungstechnik

Gesundheit

Das Lüftungssystem sorgt für frische Luft. Das fördert Wohlbefinden, Schlaf, sowie Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Zugfreie Raumluft beugt Erkältungen vor und ist gut für die Gesundheit. Dank optionaler Feinfilter, die Feinstaub und Blütenpollen abfangen, können auch Allergiker aufatmen. Ein Enthalpiewärmetauscher zur Feuchterückgewinnung verhindert, dass die Luft im Winter zu trocken wird.

Allergikerfreundlich
Neben der Luftreinigung gibt es für Allergiker noch ein zusätzliches Plus. Die Lüftungssysteme verfügen über einen Feinstpollenfilter, der die Pollenkonzentration im Gebäude auf ein Minimum reduziert. Eine enorme Entlastung für alle Allergie sensiblen Menschen.

 

Vermeidung der Schimmelpilzgefahr
Schimmelpilzbefall ist ein ernst zu nehmendes Problem, das durch permanent zu hohe Luftfeuchtigkeit verursacht werden kann. Als Nahrung reicht eine Papiertapete oder der Staub auf der Wand. Schimmelpilz sieht nicht nur unappetitlich aus

und riecht muffig. Er kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken und das Bauwerk schädigen. Eine hohe Feuchte verbessert zudem die Lebensbedingungen von Milben, die z.B. in Polstermöbeln oder Matratzen vorkommen. Für Allergiker sind auch diese „Hausstaubmilben“ gefährlich. Wohnraumlüftungsgeräte führen die überschüssige Feuchte in der Luft ab und ersetzt die verbrauchte Luft durch frische Luft.

 

 

Energieersparnis

Erst mit Zentralen Wohnraumlüftungsgeräten  macht die vorgeschriebene luftdichte Gebäudehülle wirklich Sinn – und sich auch bezahlt. Bei stetig ansteigenden Energiekosten können dank einer Wärmerückgewinnung von ca. 90 % deutlich Energie und somit bares Geld gespart werden.

Fensterlüftung ist Energieverschwendung
Sowohl Stoßlüften als auch sorgloses Dauerlüften verbraucht wertvolle Energie. Da dieses Lüftungsverhalten mit Zentralen Wohnraumlüftungsgeräten endgültig der Vergangenheit angehört, kann der hygienisch hotwendige Luftaustausch auf Dauer sichergestellt werden. Die aktuellen Richtlinien der Energieeinsparungsverordnung (ENEV) werden erfüllt.

 

 

 

Energieeffizienz
Die Energieverluste in Gebäuden erfolgen über die Außenflächen (Wände, Dach, Boden) und die Fensterlüftung. Die Lüftungswärmeverluste sind auch bei einem gut gedämmten Gebäude für ca. die Hälfte der Heizkosten verantwortlich. Diese Wärmeverluste können durch den Einsatz von Zehnder Lüftungsgeräten mit ca. 90% Wärmerückgewinnung erheblich reduziert werden. Je nach Gebäudeart ergibt sich dadurch eine Heizkostenersparnis von 30 bis zu 50%.